Media Mundo-News

NACHHALTIGKEIT - 21.10.2013, 12:40 Uhr

Erste Druckerei Deutschlands in Anwesenheit des Berliner Umweltsenators geehrt: DBM Druckhaus Berlin-Mitte erhält Green Brands-Zertifikat

Die DBM Druckhaus Berlin-Mitte GmbH bestand als erste Druckerei in Deutschland das Prüfungsverfahren der internationalen und unabhängigen GREEN BRANDS Organisation als nachhaltiges und ökologisches Unternehmen.

Damit steht das Druckhaus nun in einer Reihe mit bekannten Unternehmen aus anderen Branchen wie z. B. BAUFRITZ®, GOGREEN®, Frosch® oder Gerolsteiner®.

Die Übergabe des Zertifikats erfolgte am 15.10.2013 im Rahmen der Eröffnungsfeier des neuen Standortes des Druckhauses, in Anwesenheit des Berliner Umweltsenators Michael Müller. Die Urkunde wurde vom COO der Organisation Norbert Lux an den Umweltbeauftragten Dieter Ebert und den Geschäftsführer Martin Lind überreicht.

Sowohl von Umweltsenator Michael Müller als auch von Norbert Lux wurde besonders gewürdigt, dass sich das Druckhaus parallel zum gerade vollzogenen Umzug dem Prüfungsverfahren unterzogen hat und damit die Nachhaltigkeit seines Engagements untermauerte.

Der Umweltbeauftragte der DBM Druckhaus Berlin-Mitte, Dieter Ebert, sagte zu der Auszeichnung: "Wir sind stolz diese Auszeichnung als erste Druckerei in Deutschland erhalten zu haben. Damit werden auch die Anstrengungen für eine umweltschonende Printproduktion, die seit einigen Jahren in unserer Branche verstärkt zu verzeichnen sind, im Vergleich zu anderen Branchen gewürdigt."

Das Zertifikat honoriert die Selbstverpflichtung von Marken und Unternehmen zu ökologischer Verantwortung. Es wird von der Organisation „Green Brands” in internationaler Zusammenarbeit mit unabhängigen Institutionen, Gesellschaften und Marktforschungsinstituten aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Umwelt- und Klimaschutz verliehen.

Das Auswahlverfahren für das Zertifikat ist anspruchsvoll: Ökologisch nachhaltige Produkte, Dienstleistungen und Unternehmen durchlaufen einen dreistufigen Prozess der Nominierung, Validierung und Entscheidung. Die Nominierung erfolgt auf Vorschlag von Medienpartnern, Interessenverbänden oder durch ein Jury-Mitglied. In der Validierungsphase wird das Unternehmen einer Prüfung mit umfassendem Fragenkatalog und „reality-check” unterzogen. Das letzte Wort hat schließlich eine hochrangig besetzte Jury von Fachleuten.

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.green-brands.org oder http://www.druckhaus-berlin-mitte.de

Zurück

nach oben