Zukunft - Mensch und Material - Nachhaltige Prozesse mit System

Erfolgreiche Konzepte und Strategien zur NACHHALTIGKEIT durch maßgeschneiderte Inhouse-Beratung & Trainings für kleine und mittelständische Unternehmen.



Das Angebot


Wir stehen am Beginn einer neuen Epoche, die ein ökonomisches, ökologisches und soziales Denken in größeren Zusammenhängen verlangt. Benötigt werden Manager/innen und Unternehmen, die durch nachhaltiges Agieren entscheidende Zukunftskompetenzen erwerben, um im globalen Wettbewerb dabei sein zu können. Das nachhaltige Wirtschaften mit Mensch und Material ist deshalb die Basis unseres Angebots.
Es gilt deshalb, die oftmals abstrakten Konzepte und Ansätze auf die konkreten Alltagssituationen der kleineren und mittleren Unternehmen zu übersetzen, für deren Unternehmensstruktur und -kultur passend zu machen und anzuwenden.
So rückt der kontinuierliche und vernetzte Prozess in den Mittelpunkt unternehmerischer Aktivitäten.
Deshalb haben wir ein Angebot für SIE entwickelt, das Sie weit nach vorne bringen wird. Der Fachverband Medienproduktioner e.V. und ARBEIT & LEBEN gGmbH als Beratungs- und Trainingsexperten für kleine und mittelständische Unternehmen bringen für SIE die Kernkompetenzen aus den Bereichen „Mensch“ und „Material“ zusammen. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir Ihren Vorsprung, der Sie von Ihren Mitbewerbern abheben wird und Ihre eigene Unternehmens-Nachhaltigkeit generiert.
Wir starten den Prozess auf den beiden Ebenen „Ökologie“ und „Soziales“ und führen am Ende des Prozesses die Ergebnisse zusammen. Die sich steigernde Nachhaltigkeit in der Ökonomie stellt sich durch die Arbeit an diesen Zukunftskompetenzen von selbst ein. SIE profitieren damit mindestens zwei- und womöglich vielfach.

Das Ziel


Ziel des Angebotes ist eine Bestandsaufnahme der bisherigen Nachhaltigkeitsleistungen Ihres Unternehmens unter Anwendung einer 360°-Sicht. Alle sechs hierfür relevanten Segmente – Ökonomie, Ökologie, Arbeitsbedingungen, Menschenrechte, Soziales und Produktverantwortung – werden einer Analyse unterzogen und beurteilt. Hieraus ergeben sich zugleich auch Handlungsfelder und konkrete Aufgaben des Unternehmens auf dem Weg in die Nachhaltigkeit.

Starten Sie mit Media Mundo das Programm „Zukunft - Mensch und Material – Nachhaltige Prozesse mit System“. Wir beraten und begleiten Ihren Auftakt ins Thema Nachhaltigkeit mit den beiden Schwerpunkten „Material“ und „Mensch“ und unterstützen Sie dabei, die Umsetzung direkt anzugehen, mittelfristig zu integrieren und langfristig abzusichern.

MediaMundo


Die Partner


Die Beratung wird in Kooperation zwischen der Brancheninitiative Media Mundo und ARBEIT & LEBEN gGmbH angeboten und durch erfahrene Berater/innen durchgeführt.

MediaMundo
Media Mundo ist eine vom Fachverband Medienproduktioner e.V. initiierte Brancheninitiative zur Etablierung der nachhaltigen Medienproduktion in der Kommunikationsindustrie. Aufgabe ist es, für die umfassenden Themen der Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und deren Bedeutung für die Unternehmensverantwortung zu stärken. Neben der Aus- und Weiterbildung übernimmt die Initiative Individualberatungen und entwickelt in Zusammenarbeit mit dem Media Mundo-Beirat für nachhaltige Medienproduktion diverse Empfehlungen zum verantwortlichen Handeln im Umfeld der Gestehung von Medien.

MediaMundo
ARBEIT & LEBEN gGmbH ist eine Gesellschaft für Beratung und Bildung in Rheinland-Pfalz. Sie initiiert, berät und begleitet Veränderungsprozesse in Betrieben und Organisationen seit mehr als 15 Jahren. In inner- und überbetrieblichen Trainings, Workshops, Beratungen und Coachings steht die Weiterentwicklung der Menschen und der Organisationen im Mittelpunkt der Arbeit. Mensch und Betrieb stehen in enger Verbindung und sind immer im Zusammenspiel zu betrachten. Das heißt die neu zu erwerbenden Kompetenzen der Mitarbeiter/innen stehen im Zusammenhang mit den vorhandenen und betrieblich erforderlichen Kompetenzen und müssen mit den Rahmenbedingungen abgestimmt werden.
Die ARBEIT & LEBEN gGmbH bietet Kunden ein flexibles und innovatives Beratungs- und Bildungsangebot. Sie arbeitet in Beratung, Trainings und Workshops bedarfsgerecht, beteiligungsorientiert, prozessbegleitend und systematisch.

Die Zielgruppe


Die Media Mundo Inhouse-Beratung wendet sich an Werbeagenturen, Verlage, Druckdienstleister, Medienproduktioner, Kommunikationsentscheider, Markenartikler und andere an der Herstellung von Medien beteiligte Personen und Unternehmen.

MediaMundo


Der Beratungsprozess

Der vernetzte Prozess


Wir beginnen mit einem kostenlosen Vorgespräch (es fallen lediglich Reisekosten an), um vorhandene Rahmenbedingungen und aktuelle Situationen für die maßgeschneiderte Anpassung des Prozesses und der Maßnahmen berücksichtigen zu können.
Danach erhalten Sie den genauen Ablaufplan für Ihre Media Mundo Inhouse-Beratung und Trainings. Generell gehen wir in vier Schritten vor, bei denen die beiden Schwerpunkte „nachhaltige Medienproduktion / Material“ und „Mensch“ inhaltlich getrennt voneinander bearbeitet und dann im Anschluss zusammengeführt werden:

(1) Kick-off-Veranstaltung
Entwicklung von Nachhaltigkeitskompetenz durch Wissenserwerb, Identifizierung von Potenzialen, Nachhaltigkeitsanalyse, Definition strategischer Ziele, Strategieentwicklung, Auswahl und Planung weiterer Schritte, Kommunikationsstrategie nach innen und außen, Festlegung von Rollen/Funktionen mit Verantwortlichkeiten wie z. B. Gründung eines Lenkungsausschusses usw.

(2) Workshops in Unternehmensbereichen
Der Kick-off-Veranstaltung folgt eine detaillierte Analyse der Nachhaltigkeitsleistungen des Unternehmens in den sechs Segmenten Ökonomie, Ökologie, Arbeitsbedingungen, Menschenrechte, Soziales und Produktverantwortung. Diese Analyse wird in Gesprächen mit den Bereichsleitern (z. B. Produktion, Finanzen, Personal, Vertrieb, Marketing) erarbeitet.
Danach folgen die Priorisierung von Maßnahmen und die Einordnung in eine Zeitachse, Einschätzung der Maßnahmen nach den 50 Indikatoren des GRI (die Beteiligung, der für das Thema Nachhaltigkeit im Unternehmen verantwortlichen Personen und Gremien wird hierbei berücksichtigt).

(3) Präsentation der Ergebnisse
Die Ergebnisse aus den Schwerpunkten „Material“ und „Mensch“ werden zusammengeführt und in ihrem Zusammenspiel beleuchtet. Es werden Empfehlungen für konkrete Projekte und Maßnahmen abgeleitet und Rollen, Funktionen und Verantwortlichkeiten im Zusammenspiel mit den gegebenenfalls vorhandenen für das Thema Nachhaltigkeit im Unternehmen verantwortlichen Personen und Gremien verteilt.

(4) Follow-up-Workshop „Nachhaltigkeit“ (nach ca. 6 Mon.)
Die bis dahin erreichten Ergebnisse und erstellten Berichte der Unternehmensbereiche werden ausgewertet. Das weitere Vorgehen und die Information und Kommunikation nach innen und außen werden geplant.

Insgesamt beträgt das Media Mundo Inhouse-Beratungs- und Trainingsvolumen fünf Tage. Die genaue Terminierung der Maßnahmen und deren personelle Zusammensetzung werden individuell an die Situation, Struktur und Kultur des Unternehmens angepasst, sodass der schnellst- und größtmögliche Erfolg entstehen kann.

MediaMundo


Die Inhalte

Der Schwerpunkt „nachhaltige Medienproduktion / Material“


Zu 1. Kick-off-Workshop
Aufgrund der weitreichenden Bedeutung des Themas für die Unternehmensstrategie sollte dieser Workshop zwingend von Vertretern der Geschäftsführung und dem Senior Management begleitet werden.

Ziel des Auftaktdialogs
Ziel der einleitenden Sitzung des Workshops ist es, den Teilnehmer/innen die Relevanz dieses Themas für das Unternehmen zu zeigen und etwaige Vorbehalte durch einen Blick auf die Wettbewerbsvorteile zu ersetzen, die das Unternehmen durch die Integration von Nachhaltigkeit kurz-, mittel- und langfristig für sich nutzbar machen kann.

Ziele des Workshops
Schwerpunkt des Workshops ist die Grobanalyse des Handlungsbedarfs, den das Unternehmen über den Zeitraum von etwa 1 bis 3 Jahren hat. Anhand dieser Analyse werden die kurz-, mittel- und langfristigen Potenziale der nachhaltigen Unternehmensführung ermittelt und in eine Materiality-Matrix eingestellt, welche die Tragweite der jeweiligen Themenfelder vor dem Hintergrund ihrer gesellschaftlichen Relevanz und ihrer Bedeutung für den Unternehmenserfolg darstellt. Ferner dient der Workshop der Festlegung der Verantwortlichkeiten und eines Fahrplans hin zur Nachhaltigkeit sowie der Festlegung des Kommunikationsplanes.

Zu 2. Individuelle Sitzungen mit den Bereichsleitern
Die Materiality-Matrix leitet zu individuellen Arbeitssitzungen mit den jeweiligen Bereichsleitern über, in deren Rahmen mögliche Maßnahmen im Bereich der Nachhaltigkeit anhand folgender Kriterien ermittelt werden:
●Absoluter Beitrag zur Nachhaltigkeitsstrategie
●Relativer Beitrag zur Nachhaltigkeitsstrategie
●Anpassungsaufwand und erwartete Hindernisse
●Dauer bis zur individuellen Realisierbarkeit der Maßnahme
●Kommunikativer Nutzen der Maßnahme (intern/extern)

Das Ergebnis dieses Arbeitsschritts ist eine thematische Priorisierung von Maßnahmen und deren Einordnung auf der Zeitachse. Die Erhebung erfolgt anhand der aktuell 50 Indikatoren der Global Reporting Initiative (GRI) und aller Faktoren der United Nations Global Compact Initiative.

Vorstellung der Arbeitsergebnisse
Die Ergebnisse werden am Ende des Workshops in Form eines Kurzberichts vorgestellt. Der Kurzbericht enthält u. a. Aussagen zur Entwicklung der vorgeschlagenen Nachhaltigkeitsstrategie, zu konkret empfohlenen Maßnahmen, deren Auswirkungen und Verwendbarkeit in der Unternehmenskommunikation, zu Kosten der Realisierung und den ungefähren Einsparpotenzialen (auch im Sinne einer summarischen ROI-Berechnung). Ferner trifft der Bericht Handlungsempfehlungen zur Rollenverteilung.

Formulierung der Nachhaltigkeitsstrategie
Die Nachhaltigkeitsstrategie wird für alle Beteiligten unmissverständlich formuliert. Entsprechendes gilt für konkrete Anpassungsmaßnahmen, die sich hieran planvoll anschließen. Abgerundet wird dieses Vorgehen durch eine Kommunikationsstrategie. So werden die erzielten Fortschritte und damit auch die kontinuierliche Anpassung des Unternehmens an die Herausforderungen nachhaltigen Wirtschaftens transparent.

Einbezug der Stakeholder, Schaffung eines Projektteams
Die Definition der Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsstrategie ist nicht allein die Angelegenheit der Geschäftsführung. Vielmehr sollte dieser elementare Baustein der Nachhaltigkeitspolitik von allen Stakeholdern eines Unternehmens getragen werden. So stellt das Gesamtergebnis eine von allen Einflussgruppen (Geschäftsführung, Gesellschaftervertretung, Senior Management, Arbeitnehmervertretung, Vertreter/innen der Wissenschaft, des Verbandswesens, etc.) getragene Basis dar. Hierfür bietet sich die Einrichtung eines Lenkungsausschusses an, der sich in regelmäßigen Abständen über die Fortschritte im Projekt Nachhaltigkeit berichten lässt und erforderlichenfalls steuernd eingreifen kann.

Schwerpunktthemen im Rahmen der Beratung
Das Gesamtprojekt Nachhaltigkeit besteht aus zahlreichen Einzelaufgaben, deren wichtigste im Workshop dargestellt werden:
●Definition der Nachhaltigkeitsstrategie
●Analyse des Status quo des Unternehmens als Ausgangsbasis
für alle zu treffenden Maßnahmen in der Nachhaltigkeit
●Ermittlung des Potenzials des Unternehmens im Kontext Nachhaltigkeit
●Definition von quantitativen und qualitativen Handlungszielen
(kurz-, mittel- und langfristig)
●Ableitung konkreter Maßnahmen, um diese Ziele zu ermöglichen
●Einstellung dieser Maßnahmen in ein Nachhaltigkeitsprogramm
●Aggregation von Umwelt- und Sozialdaten des Unternehmen
●Schaffung eines Nachhaltigkeitsberichtswesens (auch als Ergänzung
zu den jährlichen Finanzdaten der Gesellschaft)
●Formulierung der Selbstverpflichtung(en) des Unternehmens
●Einrichtung eines Nachhaltigkeitsmanagements
●Einrichtung eines Lieferantenmanagements zur Nachhaltigkeit
●Formulierung der CSR-Standards
●Einrichtung eines Umweltmanagements
●Durchführung von Zertifizierungsmaßnahmen (ISO 14001/EMAS)
●Nachhaltigkeitsmarketing

MediaMundo


Der Schwerpunkt „Mensch“


Hier geht es um die Ressource „Mensch“ und den nachhaltigen Umgang mit ihr im Sys-tem Unternehmen. Die wichtige Frage dazu lautet: Wie gelingt es dem Unternehmen, die Potenziale der Menschen auf eine Art und Weise zu nutzen, sodass diese lange gesund, kompetent, motiviert und auch im Sinne des Unternehmens nachhaltig zusammenarbeiten?
Zum nachhaltigen Umgang mit der Ressource Mensch im System Unternehmen werden Beratungs- und Trainingseinheiten durchgeführt, die Wissensvermittlung und Erfahrungs- und Erlebniseinheiten miteinander kombinieren, so dass ein Transfer aus Ihrer aktuellen Situation heraus in einen konkreten internen Prozess gelingt.
Wir arbeiten methodisch abwechslungsreich, damit Sie Ihre Lust an Lern- und Veränderungsprozessen behalten und weiter steigern können. Wir machen Sie persönlich und im Team fit für die Zukunft.
Inhaltlich geht es in diesem Schwerpunkt u. a. um:

Dimensionen der Nachhaltigkeit:
●Der Umgang mit permanentem Wandel
●Lernen: das Entwicklungsprinzip
●Lernende Organisationen
●Netzwerke
●Selbstorganisation und Selbststeuerung
●Demografischer Wandel
●Diversity Management
●Gender Mainstreaming

Visionen und Ziele
●Vom klassischen zum integrativen Management
●Integrative und nachhaltige Führung
●Die drei Nachhaltigkeitsdimensionen
●Der gesunde Mensch im Unternehmen
●Soziale Gemeinschaften im digitalen Zeitalter
●Nachhaltigkeitsanalyse
●Mission, Vision und Leitgedanken

Strategien
●Projektmanagement und Prozesskompetenz
●Systematische Entwicklung von Unternehmensstruktur und -kultur
●Basis und Entwicklung einer Nachhaltigkeitsstrategie

Termine


Die Media Mundo Inhouse-Beratung wird individuell mit den Firmen vereinbart.

Die Investition


Das Beratungs- und Trainingsvolumen umfasst 5 Tage à 1.500,- €
f:mp.-Fördermitglieder erhalten einen Rabatt von 10%.
Gesamtkosten: 7.500,- €
Anfallende Reise-, Tagungs- und Übernachtungskosten werden zusätzlich nach Aufwand berechnet.

Für Unternehmen in Rheinland-Pfalz besteht die Möglichkeit eine Förderung durch das Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie und den Europäischen Sozialfonds der EU (ESF) von bis zu 60% durch ARBEIT & LEBEN gGmbH prüfen zu lassen.

Die Vorteile auf einen Blick


Durch den Workshop erhält das Unternehmen einen Überblick über seine bisherigen Nachhaltigkeitsleistungen, die einer summarischen Bewertung zugeführt werden. Ferner werden die relevanten Handlungsfelder und konkret zu treffende Maßnahmen identifiziert. Der Workshop stellt damit den systematischen Auftakt für einen kontinuierlichen Verbesserungsprozess mit dem Ziel der nachhaltigen Entwicklung dar. In Kurzform:
●Experten für kleine und mittelständische Unternehmen
= Wir sprechen Ihre Sprache!
●Nachhaltigkeits-Know-how bzgl. „Mensch“ und „Material“ aus einer Hand
= Nur ein Ansprechpartner für das Thema Nachhaltigkeit!
●Beratung und Training maßgeschneidert auf Ihre Bedürfnisse und Situation
= Wir passen uns IHNEN an!
●Beratung und Training mit Prozessbegleitung
= Wir lassen Sie nicht alleine!
●Kostenloses Vorgespräch
= Sie lernen uns kostenfrei kennen und prüfen Ihre Anforderungen an uns!

Prospekt mit allen Details als PDF-Download: NMP_Inhouse.pdf [PDF 683 KB]